Schöne Grüße von Deiner Immunabwehr

 

Ausatmen

Schöne Grüße von Deiner Immunabwehr

Ein interessanter Weg, um die erste Verteidigungsreihe („Ich vermisse den Fußball“) deines Körpers zu stärken, ist die Atmung.

    1. Atme durch die Nase.
  • In den Nasenflügeln wird die Luft zum ersten Mal gefiltert.
  • Stickstoffmonoxid wird in den Nasennebenhöhlen gebildet. Es hat anti-virale Eigenschaften.
  1. Atme langsam aus

Die Immunabwehr wird unter länger andauerndem (chronischem) Stress heruntergefahren. Chronischen Stress kannst Du durch viele kleine Maßnahmen unterbrechen oder den Stresspegel reduzieren. Atme länger aus als ein. Beispiel: Zähle beim Einatmen bis 3 und beim Ausatmen bis 6. Wenn Du die Ausatmung betonst, sendest Du ein beruhigendes Signal an Dein Nervensystem. Dies begünstigt wiederum die Immunabwehr.

  1. Ausatmen sichtbar gemacht

In diesem Youtube-Video Ausatmen habe ich meine Ausatmung sichtbar gemacht. Wenn Du möchtest atme 2 Minuten zusammen mit mir.

inspiriert von dem Künstler #jeppehein #königgallery #jedebewegungzählt #hoitinginbewegung #atmen #buteyko

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 3 =