Fuss-Ball für geschmeidige Füsse

Für Fussball-Profis und den Rest von uns

Die Füße von den meisten von uns stecken seit frühster Kindheit in Schuhen. Alle Geschmeidigkeit und Anpassungsfähigkeit gehen dadurch verloren. Das hat zur Folge, dass Bewegungen, die im Fuss stattfinden sollten, vom Fussgelenk und den Strukturen darüber so gut es geht übernommen werden müssen. Überlastung und Fehlbelastung sind dann das Thema, dass weitere gesundheitliche Probleme nach sich zieht.

Die kleinen Muskeln, die die vielen Fussknochen bewegen, lassen sich super gut durch das (barfuss) Treten auf(!) Stock und Stein beweglich machen. Wenn Du das allerdings schon lange nicht mehr gemacht hast und Deine Füsse steif und unflexibel geworden sind, lohnt es sich von der Tapferkeits-Medaille Abstand zu nehmen. 

  • Stell Deinen Fuss stattdessen auf einen Tennisball. 
  • Bringe langsam Dein Gewicht auf den Ball
  • Rolle ihn unter der Fusssohle  vor -und zurück ↔️und hin und her↕️.
  • Zeichne Dir in Gedanken ein Raster auf den Fuss und male jedes Quadrat, jede Linie mit dem Ball nach. Variiere den Druck
  • noch zu viel Druck? Mach die Übung im Sitzen
  • es geht schon mehr? Nimm härtere Bälle, andere Größen, laufe über einen Kieselpfad

Ohne extra Aufwand …

kannst Du Deinen Füßen Gutes tun, wenn Du Dir Schuhe ohne Absatz und mit viel Spielraum für die Zehen gönnst. Je dünner und flexibler die Schuhsohle um so mehr Informationen nehmen Deine Füße über die Sohlen wahr. Super Schau mal in meinem Blog auf www.hoiting.de habe ich weitere Tipps hierfür.

Los geht’s

Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 3 =